Das war mein Jahr 2013

Hochzeiten, Fotoshootings, Aktfotos und Kinder…

Tja, jetzt ist das Jahr 2014 schon ganze zwei Tage alt und ich habe gerade mein letztes fotografisches Jahr einmal revue passieren lassen. Schon spannend, was da so alles passiert ist. Geplant hatte ich neben Hochzeiten auch wieder ein paar freie Fotoshootings durchzuführen. Einfach mal ausgefallene Locations in Hamburg suchen und neue Bildstile während des Fotoshootings ausprobieren. Wie das im Leben aber immer so ist, kommt dann doch meist alles etwas anders als geplant.

 

Aktfotos

Los ging das Jahr 2013 mit einer Anfrage für Aktfotos gleich im Januar. Das ist sehr ungewöhnlich, denn erfahrungsgemäß verschenkt man die Fotos eher zu Weihnachten. Die Aktfotografie ist mittlerweile aus meinem Portfolio tatsächlich nicht mehr wegzudenken, weswegen ich auch in 2013 ein weiteres Projekt gestartet habe – dazu aber später mehr.

 

Hochzeiten

Mein Steckenpferd ist und bleibt weiterhin die Hochzeitsfotografie. Wenn ich darüber nachdenke, dass ich mir so etwas früher nicht hätte vorstellen können und ich jetzt ca. 90 Prozent meiner Aufträge als Hochzeitsfotograf umsetze ist das schon enorm. Aber ehrlich gesagt macht mir die Hochzeitsfotografie auch sehr viel Spaß, denn auf Hochzeiten hat so ziemlich jeder gute Laune. Und das ist genau mein Ding. Ich liebe die emotionalen Momente in denen der Bräutigam seine Braut zum ersten mal sieht, wenn der Vater gemeinsam mit der Braut durch die Kirche schreitet und wenn das Hochzeitspaar ihre Ehe besiegelt.

In 2013 war für mich die Sandzeremonie ein gänzlich neues Erlebnis. Bei der Sandzeremonie findet jeder Gast auf seinem Platz etwas Sand, beispielsweise in einem Glasfläschchen oder einem Reagenzglas. All der Sand wird während der Zeremonie in ein für das Brautpaar bestimmtes Gefäß geschüttet. Bei der Hochzeit war übrigens auch sehr lustig, dass ich sowohl den DJ als auch die Sängerin schon von anderen Hochzeiten kannte. Den DJ habe ich nun schon drei mal gesehen, die Sängerin zwei mal.

Was Hochzeitslocations angeht habe ich selbst in Uetersen (das ist mittlerweile quasi meine zweite Heimat als Hochzeitsfotograf ;-)) zwei neue Hochzeitslocations für Trauungen kennen gelernt. Neu waren hier für mich das Café Langes Mühle und die Trauung im Saint Esprit. Das Café Langes Mühle ist für kleinere intimere Hochzeiten ein perfekter Ort, im Saint Esprit wiederum haben recht viele Gäste im Klostergarten Platz. Beides sehr schöne Hochzeitslocations – auch für den Hochzeitsfotografen. 😉 Der Klostergarten bietet hier bei hoch stehender Sonne auf der weißen Holzbrücke meiner Meinung nach eine perfekte Kulisse für Hochzeitsfotos. Ein paar Hochzeiten konnte ich im letzten Jahr auch bei typischem Hamburger Wetter fotografieren. Hier mussten wir zwischendrin wegen des Starkregens ziemlich improvisieren, aber dennoch sind sehr schöne Fotos dabei “rumgekommen”. Den Regen sieht man nicht mal auf den Hochzeitsfotos… 🙂

Apropos typisch Hamburg. Eines meiner schönsten Hochzeitsfotos aus dem Jahr 2013 habe ich in Övelgönne direkt an der Elbe gemacht. Hier habe ich das Hochzeitspaar direkt an der Elbe gegenüber der Containerterminals fotografiert. So richtig typisch Hamburg halt.

Neben Hamburg und dem Hamburger Umland (vor allem Pinneberg, Tangstedt und Uetersen) hatte ich in diesem Jahr auch eine Hochzeit im Kreis Gießen und eine in der Nähe von Nürnberg. Das waren für mich als Hochzeitsfotograf natürlich auch echte Highlights.

Hochzeitsfotograf Hamburg, Hochzeitsfotograf Uetersen

Hochzeitsfotograf in Hamburg, Hochzeitsfotograph

 

Fotoshootings

Ein erstes freies Fotoshooting konnte ich dann im März umsetzen. Hier habe ich eine neue Lichtquelle im Außeneinsatz getestet. Hierzu war ich mit dem Model Anna am Krupunder See in Halstenbek-Krupunder unterwegs. Halstenbek-Krupunder sollten die Norddeutschen von den Staumeldungen aus dem Radio kennen – für alle anderen: es liegt im Kreis Pinneberg. 😉 Bei der Bildbearbeitung in Lightroom habe ich dann mit hohen Kontrasten gespielt. Das ist der Stil, der mir momentan einfach am Besten gefällt. Ich denke, die Ergebnisse können sich sehen lassen. 😉

Fotoshooting Hamburg

Fotoshooting in Hamburg, Fotoshooting Schleswig-Holstein

 

Nachdem ich gegen Mitte des Jahres meine Arbeit ausschließlich auf die Hochzeitsfotografie auslegen wollte (und hier jetzt bitte KEINE Kommentare…), habe ich bei meinen Hochzeitsreportagen festgestellt, dass ich auch auf Hochzeiten sehr gerne Portraitfotos von Menschen mache. Daher baue ich mein Portfolio jetzt in diesem Bereich doch noch weiter aus. Am letzten September-Wochenende ging für mich die Hochzeitssaison 2013 dem Ende entgegen. Den fließenden Übergang hatte ich dann direkt zu den Fotoshootings. Neben Familien und Kindern (traditionell eher gegen Ende des Jahres) habe ich im September und Oktober zwei Models fotografiert. Den letzten Auftrag in 2013 hatte ich vor wenigen Tagen, also kurz nach Weihnachten, mit einem Fotoshooting in Hamburg.

Fotograph Fotoshooting Hamburg

Fotoshooting Hamburg, Fotoshooting Pinneberg

Fotoshooting Hamburg

 

Neue Projekte

Im Jahr 2013 habe ich mich dazu entschlossen, mein Portfolio auf der Website www.christianglock.de nur in zwei Richtungen zu bewegen. Das wird zum Einen natürlich die Hochzeitsfotografie sein, zum Anderen aber auch die Menschenfotografie. Im Blog selbst werde ich nicht mehr über technische Dinge berichten und die Aktfotos werden aus dem Portfolio der Website verschwinden. Dafür betreibe ich jetzt zwei weitere Websites, wo ich mich auf diese beiden Dinge konzentrieren kann. Die Aktfotos werden zukünftig unter der Domain www.aktfotograf-hamburg.com zu finden sein. Meine ehemalige private Website www.glocki.de (ja, Glocki haben mich früher mit Ausnahme meiner Eltern so ziemlich alle genannt) habe ich zu einem Fotoblog umgebaut. Hier blogge ich über allgemeine Themen der Fotografie, eben über Dinge, die ich gerade interessant finde und über meine Erfahrungen mit Equipment, Fotobüchern etc. Eine Google+- oder Facebook-Fanseite hierzu wird es allerdings erstmal nicht geben.

 

Danke

Abschließend kann ich nur sagen, dass mir das vergangene Jahr wieder einmal sehr viel Spaß gebracht hat. Würde ich im Nachhinein etwas anders machen? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Viel mehr freue ich mich auf die kommenden Wochen und Monate auf die neuen Herausforderungen!

Ein ganz großes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle noch an meine Kunden aussprechen. Vielen Dank für Euer Vertrauen und vielen, vielen Dank für die tollen und emotionalen Momente bei und mit Euch – ob bei der Hochzeit, beim ersten Zeigen der Fotos auf dem Display oder bei der Fotoübergabe. Vielen Dank auch für Euer tolles Feedback, es ist wirklich nicht selbstverständlich! Im letzten Jahr war ich sehr oft sehr gerührt!

Euer Christian

Hochzeitsfotograf Hamburg

Hochzeitsfotograf Hamburg